Der rechtliche Rahmen von Glücksspiel in Österreich

Darf man in Österreich legal Poker und Roulette spielen? Diese Frage wird immer wieder gestellt. Wir haben uns mit dem aktuell geltenden rechtlichen Rahmen beschäftigt und können die wichtigsten Fragen zum Glückspiel in Österreich beantworten. Das gilt natürlich sowohl für die stationären Casinos als auch für die Online Anbieter für Kunden in Österreich.

Für den Spieler geht es im Prinzip ja nur darum, dass er nichts falsch machen will. Darum sollte man sich bevor man sich für ein Online Casino entscheidet auch erst einmal ein bisschen recherchieren. Seriöse Anbieter leben Transparenz und verraten gerne unter welcher Glücksspiellizenz sie agieren und welche Glücksspielaufsicht zuständig ist. Das sollte jeder Spieler aus Österreich unbedingt prüfen. Finden Sie eine vertrauenswürdige Glücksspielseite unter https://www.austriacasino.com/.

In Österreich gibt es kleines und großes Casinospiel

Das ist eine Besonderheit in Österreich. Hier wird nämlich zwischen dem kleinen und dem großen Casinospiel unterschieden. Maßgeblich für diese Unterscheidung ist der Einsatz, den der Spieler tätigt. Bei kleinen Beträgen, die auch nur ein oder zwei Cent betragen können, spricht man von dem kleinen Casinospiel. Einsätze größer als 50 Cent sind dem großen Casinospiel zuzuordnen.

Für die beiden Kategorien gelten unterschiedliche Regelungen. Das kleine Glücksspiel darf fast überall ausgeführt werden. So zum Beispiel in jeder Gaststätte oder Raststätte, die über einen Geldspielautomaten verfügt. Auch Pokerrunden mit kleinen Einsätzen fallen unter das kleine Casinospiel und sind damit legal und erlaubt.

Strenge Regeln für das große Casinospiel

Anders sieht es beim großen Casinospiel aus. Dieses ist nur in staatlich lizensierten Spielbanken gespielt werden. Der Markt hierfür ist monopolisiert. Scherzhaft wird davon gesprochen, dass der Casinomarkt wie zu Kaisers Zeiten reguliert wird und man sich selbst in der Cannabispolitik offener zeigt. Alle landbasieren Casinos in Österreich werden von der Casino Austria AG betrieben. Weitere legale Betreiber wird es auf absehbare Zeit nicht geben.

Das Lizenzmonopol betrifft auch das Angebot von Online Casinos. Das bedeutet, dass man als Spieler in Österreich nicht die große Auswahl an verschiedenen Online Casinos hat. Selbstverständlich gibt es aber nicht nur einen legalen Anbieter. Denn auch die Casino Austria AG kooperiert mit mehreren Anbietern. So entsteht ein gewisser Wettbewerb unter den Betreibern, den man als Kunde nutzen kann. Gerade als Neukunde kann man davon profitieren einen Bonus für die erste Einzahlung zu bekommen. Hierzu lohnt sich ein Vergleich der verschiedenen legalen Angebote.

Glücksspiel ist in Österreich immer beliebter

Die relativ strengen rechtlichen Rahmenbedingungen tun der Beliebtheit von Casinospielen in Österreich keinen Abbruch. Gerade die Angebote aus dem Internet sorgen dafür, dass immer mehr Österreicher ihr Interesse an Roulette und Black Jack neu entdeckt haben. Auch in den stationären Casinos steigt die Anzahl der Besucher. Gerade an den Wochenenden wird es dort an den Spieltischen eng.

In dem Wissen legale Gewinne zu erspielen, kann dort beruhigt gesetzt werden. Da alle Casinos vom selben Betreiber angeboten werden, kann man sich zudem den Vergleich der landbasierten Casinos sparen. Sie verfügen über den gleichen, hohen Standard. Das Casino der Wahl wird darum in den meisten Fällen das sein, welches am verkehrsgünstigsten gelegen ist. Unterschiede bei den angebotenen Spielen wird man kaum feststellen. Man konzentriert sich auf die klassischen Tischspiele.

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.